Veranstaltungsarchiv

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Widerstand ist Pflicht! Diskussion mit Aktivist*innen

Große Auftaktveranstaltung WiderstandistPflichtcHartiniSantoMenschenrechtsbündnis! Donnerstag, 7.11., 19 Uhr, Kulturzentrum Pavillon

Immer wieder sind Organisationen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen, von Repressionen betroffen. Wir diskutieren mit vier Aktivist*innen von Attac, Jugend RETTET, Terne Rroma Südnds. und der Roten Hilfe.

Aktuelle Beispiele sind dafür die Kriminalisierung der privaten Seenotrettung, von Migrant*innen-Gruppen oder die Aberkennung der Gemeinnützigkeit zivilgesellschaftlicher Initiativen. Im offenen Fishbowl-Diskussionsformat werden wir mit verschiedenen Aktivist*innen über ihren politischen Widerstand und die damit verbundenen Konsequenzen kritisch diskutieren. Das Publikum ist dabei eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Eingeladen sind Menschenrechtsaktivist*innen von Attac (Dirk Friedrichs), Jugend RETTET (Sophie Tadeus), der Roten Hilfe (Henning von Stoltzenberg) und dem Verein Terne Rroma Südniedersachsen (Nino Novakovic). Moderation: Lea Karrasch

Mit Vorstellung des Bündnisses und der dazugehörigen Programmreihe.

Ort:  Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Die Veranstaltung findet im Rahmen der großen Veranstaltungsreihe „Widerstand ist Pflicht“ des Bündnisses „Menschenrechte grenzenlos“ Hannover statt.

Weitere Informationen unter: www.menschenrechte.kargah.de oder www.facebook.com/hannovermenschenrechte

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online