Pressemitteilungen

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Forderung nach einer mehrsprachigen audiovisuellen Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen-, sowie privaten Fernsehen/Rundfunk

Sehr geehrte Damen und Herren,
als interkultureller Verein in Hannover sind wir mit Menschen vieler Herkunftscommunities in Kontakt. Zurzeit erleben wir eine große Verunsicherung dieser Menschen angesichts des Coronavirus. Aufgrund der Sprachbarriere sind viele von tagesaktuellen Neuigkeiten ausgeschlossen. Sie versuchen sich über die Medien ihrer Herkunftsländer auf dem Laufenden zu halten, die hinsichtlich Deutschland jedoch – wenn überhaupt – nur zeitversetzt, nicht regionsbezogen und in Teilen sogar falsch informieren.

Zwar begrüßen wir das mehrsprachige Informationsangebot diverser Träger anlässlich des Coronavirus, jedoch nutzen Bund, Länder, sowie Kommunen dabei in weiten Teilen das Internet, um Informationen, meist in Textform, zugänglich zu machen. Mehrsprachige Informationen sind zu versteckt. Reine Textinformationen in deutscher Sprache sind für viele nicht verständlich und für die vielen Menschen, die noch nicht lateinisch alphabetisiert sind, gar nicht zugänglich.

Daher nutzen Migrant*innen/Geflüchtete vermehrt die klassischen Wege zur Informationsbeschaffung, sprich das Fernsehen/Radio, was insbesondere für Menschen fortgeschrittenen Alters gilt.

Wir rufen die öffentlich-rechtlichen, sowie privaten Sender daher dazu auf, zu gewährleisten, dass alle Menschen bundesweit ausnahmslos informiert werden. Denn niemand darf in dieser außerordentlich prekären Situation aufgrund sprachlicher Barrieren ausgegrenzt, benachteiligt und gefährdet werden.

Zu empfehlen wäre es, kompakte Beiträge á zwei Minuten auf türkischer-, kurdischer- arabischer-, sowie englischer Sprache im Anschluss an die deutsche Berichterstattung auszustrahlen, was eine zusätzliche Berichterstattung von acht Minuten bedeuten würde, schlussendlich jedoch Leben retten könnte.

Über eine Rückmeldung zu den von Ihnen ergriffenen Maßnahmen freuen wir uns.

kargah e.V.

Hannover, den 23.03.2020

 

Pressekontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0511 89820460

kargah e.V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Flüchtlings- und Migrationsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Kostenlose mobile PC Kurse für Frauen aller Kulturen

logo.mappen

Unser Medienpartner

Medienpartner Welt in Hannover

Information zu Corona

Livestream anlässlich des Weltflüchtlingstags

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online