Startseite

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Mein Herz ist bedrückt…“ - Ein poetischer Ruf nach Freiheit

flyer.1.mein.herz.ist.bedrückt
Kategorie
Lesung
Datum
14.05.2022 18:30 - 20:30

Lesung von Hanna Legatis und Martin-G. Kunze mit Musik von Hushang Piruzdad

Am Samstag, den 14. Mai 2022, um 19 Uhr

(Einlass ab 18.30)

kargah e.V., Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es sind Tausende: politische Gefangene im Iran. Wie viele genau, weiß niemand. Familien und Freunde erfahren häufig nicht einmal, ob sie noch leben. Die Geschichten von einigen dieser Frauen und Männer wollen wir erzählen.

Die meisten der Gefangenen sind seit Jahren in Haft. Ihre „Verbrechen“? Sie forderten die Abschaffung der Todesstrafe, prangerten Menschenrechtsverletzungen an, demonstrierten für Frauenrechte, streikten für angemessene Bezahlung oder gegen rassistische Lehrpläne.

Gerade Schriftstellerinnen und Dichter werden deshalb hartnäckig verfolgt. Weil sie von Freiheit träumen und Lust am Leben wecken. Weil sie es vermögen, in einer Umgebung, die kleingeistig und brutal ist, Worte zu finden, die beflügeln. Und das seit Jahrtausenden. Nicht umsonst gilt der Iran bis heute als „das Land der Poesie“. An diesem Reichtum möchten wir Sie teilhaben lassen.  Wir haben eine Lesung aus Gefangenen-Portraits und Lyrik komponiert.

Zur politischen Situation im Iran

Das iranische Regime, theokratisch und autoritär, kennt nur eine politische Strategie: Gewalt. Revolutionsgarden, also paramilitärische Milizen, und die Sicherheitsorgane des Regimes überwachen die Bevölkerung. Jede Abweichung von den islamistischen Vorschriften und vor allem jede Kritik an ihnen bestrafen sie sofort und brutal. Revolutionsgardisten sind ausgebildet in jeder Art von Verhörtechnik und Folter. Meinungs- und Versammlungsfreiheit unterdrücken sie massiv.

Allen Hinrichtungswellen, allen Ermordungen zum Trotz ist der Widerstand innerhalb der Bevölkerung stark.  Massenproteste nehmen zu und die Menschen nutzen jede Möglichkeit, ihre Anliegen öffentlich zu machen. Sogar aus den Gefängnissen noch. Wir haben Notizen und Briefe gefunden, aus denen wir zitieren. Überhaupt – Worte. Sie scheinen dem iranischen Regime extrem bedrohlich.

Texte: Hanna Legatis und Martin-G. Kunze. Musikalisch begleitet wird der Abend mit Klaviermusik von Hushang Piruzdad

Eine Kooperation von:  Forum der iranischen Demokrat*innen und Sozialist*innen in Hannover, die Rote Hilfe e.V. Ortsgruppe Hannover und Radio Flora

flyer.1.mein.herz.ist.bedrückt.logo

 
 

Powered by iCagenda

Stellenangebote

Kontaktstudium: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft

Kontaktstudium: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft

Mehrsprachige Information zu Corona

carona

Unser Medienpartner

Medienpartner Welt in Hannover

Zeitung des hannoverschen Frauenbündnis

Internationaler Frauentag - Zeitung des hannoverschen Frauenbündnis

Solidarität mit allen LGBTQI*-Personen und gegen Homophobie!

LGBT Gay Trans Pride BLM Fist Flag

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Beratungsstellen für Betroffene von rechter Gewalt eröffnet

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.