Veranstaltungen

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Solidarisch für Menschenrechte!

620x945.28.11.Aktionstag_Foto_Tabea_Kerschbaumer
Kategorie
Menschenrechtsbündnis
Datum
28.11.2020 14:00 - 19:00

Online-Workshop- und Aktions- Tag

Bitte anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Den Link und das Passwort für die Teilnahme bekommen Sie per E-Mail zugeschickt und können sich unter menschenrechte.kargah.de einloggen.

 

Wir laden in vier Workshops dazu ein, verschiedene kreative Methoden und Formen von Solidarität und Aktivismus kennen zu lernen.

Wie kann antirassistischer, feministischer, queerer, migrantischer und fotojournalistischer Aktivismus in der Praxis aussehen?

Workshops:

  1. Antisemitismus und Rassismus in Krisenzeiten - Praxisstelle juan/Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen

    Verschwörungserzählungen bieten ein vermeintliches Gefühl von Kontrolle über eine ungewisse Situation. Verschwörungserzähler*innen rufen zu Protesten gegen die Corona-Maßnahmen auf und sind überzeugt davon, dass hinter den Gesundheitsempfehlungen der Regierung ein geheimer Plan steckt. Welche antisemitische und rassistische Narrative stecken hinter Verschwörungsmythen? Dieser Fragen will dieser Workshop auf den Grund gehen.

    Sprachen: Deutsch, ggf. Portugiesisch, Englisch und Französisch

     

  2. Politische Aspekte der Menstruation - WOWkollektiv

    Gemeinsam erforschen wir mittels ästhetischer, theaterpädagogischer Methoden das Thema Menstruation in Hinblick auf strukturelle Machtverhältnisse, Tabus und Geschlechtervorstellungen und formulieren ein „Menstruationsmanifest“.

    Sprachen: Deutsch, ggf. Englisch

     

  3. Queerpolitischer Aktivismus in Zeiten von Corona - Prisma - Queer Migrants Hannover

    Wir möchten uns über Erfahrungen mit Solidarität in der LGBTQI*-Community austauschen und unterschiedliche Formen von Solidarität und Aktivismus diskutieren und gemeinsam aktiv werden!

    Sprachen: Deutsch, ggf. Englisch, Kurdisch, Türkisch

     

  4. Fotoworkshop: Aktivismus in sozialen MedienHometown e. V.

    Immer mehr Menschen nutzen die sozialen Medien als digitales Sprachrohr und gerade in Zeiten von Corona findet auch Aktivismus vermehrt den Weg ins Netz. Doch wie kann ein Foto zu mehr Solidarität beitragen? Gemeinsam wollen wir diese Frage ergründen und praktisch erlernen was ein gutes Portrait ausmacht. Benötigt wird dafür nur ein Foto-fähiges Handy, wer eine Kamera besitzt, kann diese gerne mitbringen!

    Sprachen: Deutsch, Englisch

 

Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich bis 20.11. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (max. 10 Teilnehmer*innen pro Workshop) Unter Beachtung von Hygiene- und Abstandsregelungen 

Sollte der Workshop- Tag aufgrund einer zweiten Pandemie-Welle nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden, können Sie online an den Workshops teilnehmen. Infos unter www.menschenrechte.kargah.de

 

Veranstalter
Bündnis ‚Menschenrechte grenzenlos‘
in Kooperation mit kargah e. V., Freizeitheim Linden, Praxisstelle ju:an/Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen, Prisma Queer Migrants, Hometown e. V., WOW-Kollektiv
gefördert von zentrale Angelegenheiten Kultur/Stadt Hannover

 
 

Powered by iCagenda

'Menschenrechte grenzenlos'

620x508.menschenrechtszeitung.2020

Unser Medienpartner

Medienpartner Welt in Hannover

Mehrsprachige Information zu Corona

carona

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
7
8
13
15
20
21
22
27

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online